PuddingTarte

image Eigenmarke Roberto 🙂

Was macht man halt, wenn man nichts im Haus hat, außer Rosinen, Puddingpulver und Birnen. Und es ein wenig obstig werden soll… Und der Mann eine Glutenunverträglichkeit hat, incl. einer Milcheiweiß (keine Laktoseintoleranz, Eiweiß, das heißt KEINE Milchprodukte)…

Zuerst hab ich Pudding gekocht. Mit VanilleSoyaMilch. Zwei Packungen Puddingpulver auf 500 ml Milch und einer Packung veganer Sahne. Die zwei Packungen Pulver auf so wenig Flüssigkeit,  damit der Pudding auch schön fest wird. Noch Vanillezucker reingetan und Vanille aus der Vanillemühle. Das ganze dann abkühlen lassen und ständig umgerührt, damit er keine Haut zieht. Dann eine Birne geschält und gestiftelt (in Stifte geschnitten). Die in einen Pott gehauen und erst mal ganz heftig gedünstet und dann recht viel Zucker drauf und das ganze karamelisiert. Zwischendrin Rosinen in den Pudding untergehoben. Dann den fertigen Blätterteig aus dem Kühlschrank geholt und in eine Form gepackt. Die karamelisierten Birnenstifte in die Pudding/Rosinenmasse untergehoben und das ganze dann auf dem Teig verteilt. 25 Minuten in den Backofen und das ist das Ergebnis.

Ich hab einfach mal getestet, werde dann berichten wie es schmeckt. Der Duft ist jedenfalls klasse :D. Wenn ich noch lustig bin, schlage ich nachher noch die vegane Sahne, ein Festmahl für meinen Mann 🙂 und hoffentlich auch für mich 😀

Advertisements