Und wieder im Büro

😉 was aber nicht ganz so schlimm ist, denn der Job macht ja auch Spaß 🙂
Die Feiertage sind rum, aber ich kann gerade nur einen kurzen Abriß hier loswerden (und kein Buch), denn in einer halben Stunde muß ich zu einem Termin und heute häufen sie sich wieder.
Die Feiertage waren entspannend. Der Gottesdienst am Karfreitag war der Sache geschuldet ein wenig drückend (man jubiliert halt nicht, wenn Jesus ans Kreuz geschlagen  wurde) aber trotzdem fühlte ich mich aufgehoben und angenommen. Samstags einkaufen war gar nicht schlimm und Sonntag war halt wirklich nur Müde angesagt. Samstag abends um 11 Uhr ins Bett und nicht einschlafen können. Ewig wachgelegen und um 4 Uhr klingelte der Wecker… Unser Singen lief gut und hat wahnsinnig viel Spaß gemacht 🙂 Meine Schwester und ihr Freund, mein Bruder und sogar BiAr kamen in den Gottesdienst um 6 Uhr um uns singen zu hören. Alles keine Kirchgänger und das zu dieser Uhrzeit, ich hab mich wahnsinnig gefreut. Nach dem Gottesdienst gab es dann bei uns zu Hause ein spontanes Frühstück 🙂 Also hab ich meine Familie doch an Ostern gesehen. Um halb 10 schmissen wir alle raus und sind dann zum evangelischen Gottesdienst aufgebrochen. Und das war so ganz anders als bei den Katholen. Familiärer, auch mit Taufe, einfach sehr schön. Aber das Festliche im katholischen Gottesdienst an dem Morgen wollte ich auch nicht missen. Ich mach einfach beides in Zukunft *lach*
An dem langen Wochenende hab ich recht viel Klavier geübt, aber am Sonntag nicht mehr. Ich war einfach nur platt und müde.
Die Zeit mit Jim war wunderschön, wenn das Wetter mitspielte sind wir auch mal spazieren gewesen 🙂
Gestern hab ich die neue Brille mal wieder aufgesetzt. Nach 2 Stunden hab ich wieder die alte genommen. Ich weiß, daß die neue nun in Ordnung ist, aber sie macht mich irre. Das hat meine jetzige aber auch getan damals… Ich will und kann mich momentan nicht an die neue gewöhnen, warum auch?! Sie war als Ersatz (mit gleicher Stärke) gedacht und dazu degradier ich sie jetzt. Wenn die jetzige kaputt geht, werde ich mich an die neue gewöhnen müssen, im Wechsel kann ich sie sowieso nicht tragen. Mein Usprungsgedanke war: Eine Ersatzbrille zu haben. Punkt, die hab ich jetzt. Klar hat sie ein Schweinegeld gekostet, aber ich quäl mich erst wenn es sein muß. Zu sehr hab ich die Eingewöhnung mit meiner jetztigen noch in den Knochen (da hab ich zweimal getauscht und trotzdem noch drei Monate dann gebraucht) und von der neuen, hab ich ja von Mitte Dezember bis Mitte Januar es versucht und dann die alte wieder aufgesetzt. O.K. Gläser sind nun auch dort getauscht, aber es ist wohl die andere Größe, die mich irre macht.
UND DAS WAR ES NUN MIT DEM KOTZIGEN BRILLENTHEMA!!!!
Das kommt erst wieder auf Tablett, wenn ich eine neu brauch!

Am Karfreitag und am Ostersonntag haben mich verschiedene Leute drauf angesprochen, ob ich im neuen Chorprojekt nicht mitmache. Sie würden mich vermissen etc. Ich werde heute abend glaube ich mal zur Probe gehen…
Ich vermiss das Singen ja auch, die Schola ist mir eigentlich zu wenig.
Ich weiß, es kostet viel Zeit, aber es fehlt mir. Also muß ich wohl andere Sachen runterfahren. Ich werfe mal einen strengen Blick in meinen Kalender 😉

So, der kurze Abriß war nun doch länger…
Alles gelesen hab ich bei Euch soweit…

Paßt auf Euch auf da draußen

Advertisements

Also wenn wir nicht

in den Himmel kommen…😀😊 Freiwillig um 4 Uhr morgens aufstehen, damit wir zum Einsingen um 5:15 Uhr in der Kirche sind… Um zu Gottes Ehren und der Gemeinde Wohlgefallen um 6:00 Uhr zu Singen…

Frohe Ostern Euch allen 🐰

Einkaufen, Part 1

erledigt 🙂
Ging eigentlich, Gott sei Dank waren alle Kassen besetzt 😀 Morgen gibt es bei uns TomatenThunfischsoße (mit Gemüse) und Nudeln. Das ist Tradition, am Karfreitag gibt es bei uns kein Fleisch und auch keine Wurst. Jim ist das eigentlich egal, ich glaube er macht das mir  zuliebe mit… Hab ihn aber nie dazu gezwungen und Tomatensoße mit Thunfisch mag er sowieso 🙂
Es gibt bei uns von jeher zu Ostern nur einen Osterhasen (keine sonstigen Geschenke) Dieses Jahr hab ich keine gekauft, weil die Kinder nicht kommen. Und Jim wollte keinen, hatte er mir vorher schon gesagt. Hab ihm aber nun doch einen kleinen in Zartbitter von Lindt gekauft. Zum einen liebt er sie und zum anderen kenn ich ja das rumgetigere von ihm am Abend im Haus, wenn NICHTS Süßes oder was zum Knabbern im Haus ist 😉 …

Gestern bin ich von der Arbeit nach Hause gedüst, hab mich über mein Schnuckelchen geärgert (mein Cabrio) weil es an der Fahrerseite reinregnet, da muß eine Dichtung undicht sein, o.k. das Auto ist 19 Jahre alt…, mich schnell umgezogen und dann zur Massage. Die tat wie üblich weh, aber streicheln nutzt ja nix. Wieder nach Hause gedüst, wieder Umziehen und aufgebrochen zur Kirche zur Stillen Zeit. Schön wars. Auch weil viele Menschen der Irlandreisegruppe da waren und wir ein großes WiedersehensHallo hatten 🙂 Heute abend ist Letzte Abendmahlfeier, mit richtigem Essen und zwischen drin ein Gottesdienst, der an den Tischen zelebriert wird. Sowas kenn ich gar nicht. Würde mich schon reizen hinzugehen, aber Jim wird dann noch auf der Autobahn sein und das gefällt mir nicht. Ich will zu Hause sein wenn er ankommt. Und dann bei unserem LieblingsChinesen was zu Essen bestellen (den Freitag auf den Donnerstag gelegt 😉 ). Jim meinte zwar ich solle hingehen, er käme nach, aber das finde ich doof. Er würde dann quasi reinplatzen (es ist immerhin auch noch ein Gottesdienst) und er kann ja so gut wie nix essen dort, wegen Gluten und Milch. Das ist mir zu doof, da will ich doch lieber das mein Mann mit mir das Osterwochenende zu Hause einläutet 🙂

Ostern wird bei uns so aussehen, daß wir Karfreitag zu uns in den Gottesdienst gehen, der Rest des Tages steht zur freien Verfügung 😉 Samstags in die Generalprobe der Schola und der Rest des Tages ist auch wieder frei gestaltbar (das Wetter soll eh nicht doll sein). Und Ostersonntag am frühen Morgen um 4 Uhr aufstehen, um 5 in der Kirche sein und um 6 Uhr die Auferstehungsfeier zelebrieren und mitgestalten 🙂 (bei den Katholen). Und weil ja mein erstes Jahr als Evangele ist, hab ich Jim schon gesagt, daß wir um 10 Uhr zu uns in den Gottesdienst gehen, schließlich hab ich noch nie einen Ostersonntag in der evangelischen Kirche erlebt. *lach* Danach fallen wir bestimmt total erschlagen ins Bett 🙂
Ich freu mich auf alle Aktivitäten, freue mich, daß wir nur zu zweit sind, freue mich, weder zu meinem Bruder noch meiner Schwester fahren zu müssen. Zu Jims Familie sowieso nicht, weil die 400 km weit weg wohnen. Außer den kirchlichen „Verpflichtungen“ haben wir also nix vor. Ich werde Sonntag nachmittag mal anfangen zu kochen, auch gleich für 2 Tage und wir können es uns gemeinsam gut gehen lassen 🙂 Ich freu mich drauf 😀
Ich wünsche Euch allen ein wunderschönes Osterfest und glückliche Tage. Paßt auf Euch auf da draußen 🙂
Ach ja, es wird täglich einen Beitrag zu den 101 Fragen automatisch gepostet :)))) Antworten verzögern sich also, ich glaube nicht, daß ich viel Online bin 🙂 Bis spätestens Dienstag also 🙂

Schwupps, Schwupps

wenn der Tag gestern einfach nur geschwuppst hat und auf einmal vorbei war, so war heute der doppelt so schnell vorbei… Einfach weggeflogen… Und um 5 mußte ich auf jeden Fall weg um pünklich bei der KG zu sein. Es war viertel nach 5 bis ich aus dem Büro war und dann bin ich gerade noch so pünktlich um 6 bei der KG gewesen. Dort hatte ich schon überlegt heute abend die Stille Zeit, ich hab noch nichts drüber geschrieben, weil ich die ersten beiden verpaßt hab, sausen zu lassen.

Wie in der Adventszeit macht unsere Kirche eine Stille Zeit die letzten vier Mittwoche der Adventszeit. Die ersten beiden mußte ich ja wegen Krankheit ausfallen lassen 😦 Und den Gottesdienst sonntags ja auch…

Ich hab mich nach der KG dann doch aufgerappelt, mich zu Hause schnell umgezogen und war dann püntklich um halb 8 an der Kirche. Dort wurde ich zuerst mal freudig grinsend von der Küsterin begrüßt mit den Worten: Schön, daß sie wieder da sind, und das war ganz ehrlich und freudig gemeint 🙂 Dann kam die Pfarrerin Kirche von weiter hinten und rief: Da isser ja, ich hab Dich schon vermißt. Hab Dich so lange nicht gesehen und wir haben uns gedrückt.  Hab ihr dann erzählt, daß ich krank war und sie fragte sofort nach: Wer hat Dich denn versorgt. Dein Mann war doch in China (das wußte sie, weil wir nach einem Termin für das Traugespräch gesucht hatten…). Und dann meinte sie noch: Herr D. hat auch letztens gefragt, wo denn unsere beiden großen Männer seien… (Herr D. ist der, der mir morgens schon mal im Gottesdienst sagte: Schön, daß sie da sind) Ich fand das einfach nur schön und fühlte mich geborgen und angenommen. Die Stille Zeit hat dann noch dazu beigetragen wunderbar ruhig zu werden, die Atemgebete und das Singen, einfach nur Seelenfutter 🙂

Ja und wieder einmal durfte ich fühlen, daß  ich mich letzten November absolut richtig entschieden hab und fühle mich einfach gesegnet 🙂

Ich schau morgen bei Euch wieder vorbei. Paßt auf Euch auf da draußen 🙂

Atempause

IMG_20180316_151038.jpg mitten in der Stadt.
Stille Einkehr und ein Gebet. Nur für mich. Und auf einmal setzt die Orgel ein. Der Organist hat wohl geprobt und ich kam in einer Pause rein. War trotzdem gute 20 Minuten in der Kirche, hab mich gesammelt und bin dann in die Thera.

Schönes Wochenende da draußen!