Viel zu tun

hier im Büro, aber die Vorfreude auf nächste Woche steigt immens. Heute morgen hab ich eine Mail vom Anbieter bekommen mit Tipps und Hinweisen etc. Einfach genial der Service 🙂 Hier ein Bild von der StrandCam IMG-20180411-WA0001.jpg das sieht doch schon klasse aus 🙂 In der Gegend war ich ja schon öfters, aber diese Häuschen am Strand hab ich noch nicht gesehen. Aber vielleicht waren die auch vor Jahren noch nicht da. Beim Surfen auf der Website hab ich auch noch andere Bilder gefunden, einfach traumhaft 🙂 Ich hab mich schon ewig nicht mehr so sehr vorfreudig gefühlt oder gar verhalten. Ich glaube ich brauch den Urlaub super dringend und Jim auch! strand_groede_2 Dadurch daß er dieses Jahr schon zweimal in China war, hatte er schon recht viel Stress und ich mit der Umstrukturierung hier auch, nicht zu vergessen diese superdoofe Erkältung/Grippe die wir ja beide hatten. Ich sehne mich danach in einem dieser kleinen wunderschönen Häuschen zu sein, das Meer 24 Stunden am Tag rauschen, sehen, riechen und schmecken zu können und abends groede_strand3 auf der Terrasse vor dem Haus zu sitzen, in eine dicke Decke eingemummelt, einen GinTonic in der einen Hand und in der anderen Hand die Hand meines Mannes, der mit mir die Ruhe und das Meer genießt 🙂 Jupp ich freu mich wie SAU 🙂
Gestern abend bin ich auch wieder nicht zur ProjektChorProbe gegangen. Ich mußte heute morgen doch sehr über mich selbst lachen. Da fehlte es mir ohne Ende, hatte sogar ein schlechtes Gewissen weil ich an dem Projekt nicht teilnehme, gebe diesem dann nach und fasse innerlich den Entschluß hinzugehen und tue es dann nicht 😉 Verrückt oder? Aber die Ruhe letzten Dienstag und auch gestern waren genial. Ein Abend voller Ruhe und Schlaf für mich. Auch Seelenfutter. Einfach nur KleinRoberto mit einem Buch auf der Couch gekuschelt. Genuß pur. Ja zur Zeit brauche ich abends einfach nur Ruhe. Aber das ist auch gut so.
Ob das mit dem Projekt noch was wird, weiß ich nicht. Aber ganz ehrlich… Im Moment ist es mir egal. Mir gefällt es gerade so wie es ist, nur ein wenig mehr Energie wünschte ich mir für abends…
Aber die kommt eben dann in 9 Tagen 🙂

Bis dahin hab ich hier noch etliches zu tun und auch für den Urlaub vorzubereiten. Gerade lass ich aber die Vorfreude die Oberhand gewinnen und schaue dauernd auf die WebCam vom Strand die nebenher läuft 🙂

Paßt auf Euch auf da draußen !

Advertisements

Einkaufen, Part 1

erledigt 🙂
Ging eigentlich, Gott sei Dank waren alle Kassen besetzt 😀 Morgen gibt es bei uns TomatenThunfischsoße (mit Gemüse) und Nudeln. Das ist Tradition, am Karfreitag gibt es bei uns kein Fleisch und auch keine Wurst. Jim ist das eigentlich egal, ich glaube er macht das mir  zuliebe mit… Hab ihn aber nie dazu gezwungen und Tomatensoße mit Thunfisch mag er sowieso 🙂
Es gibt bei uns von jeher zu Ostern nur einen Osterhasen (keine sonstigen Geschenke) Dieses Jahr hab ich keine gekauft, weil die Kinder nicht kommen. Und Jim wollte keinen, hatte er mir vorher schon gesagt. Hab ihm aber nun doch einen kleinen in Zartbitter von Lindt gekauft. Zum einen liebt er sie und zum anderen kenn ich ja das rumgetigere von ihm am Abend im Haus, wenn NICHTS Süßes oder was zum Knabbern im Haus ist 😉 …

Gestern bin ich von der Arbeit nach Hause gedüst, hab mich über mein Schnuckelchen geärgert (mein Cabrio) weil es an der Fahrerseite reinregnet, da muß eine Dichtung undicht sein, o.k. das Auto ist 19 Jahre alt…, mich schnell umgezogen und dann zur Massage. Die tat wie üblich weh, aber streicheln nutzt ja nix. Wieder nach Hause gedüst, wieder Umziehen und aufgebrochen zur Kirche zur Stillen Zeit. Schön wars. Auch weil viele Menschen der Irlandreisegruppe da waren und wir ein großes WiedersehensHallo hatten 🙂 Heute abend ist Letzte Abendmahlfeier, mit richtigem Essen und zwischen drin ein Gottesdienst, der an den Tischen zelebriert wird. Sowas kenn ich gar nicht. Würde mich schon reizen hinzugehen, aber Jim wird dann noch auf der Autobahn sein und das gefällt mir nicht. Ich will zu Hause sein wenn er ankommt. Und dann bei unserem LieblingsChinesen was zu Essen bestellen (den Freitag auf den Donnerstag gelegt 😉 ). Jim meinte zwar ich solle hingehen, er käme nach, aber das finde ich doof. Er würde dann quasi reinplatzen (es ist immerhin auch noch ein Gottesdienst) und er kann ja so gut wie nix essen dort, wegen Gluten und Milch. Das ist mir zu doof, da will ich doch lieber das mein Mann mit mir das Osterwochenende zu Hause einläutet 🙂

Ostern wird bei uns so aussehen, daß wir Karfreitag zu uns in den Gottesdienst gehen, der Rest des Tages steht zur freien Verfügung 😉 Samstags in die Generalprobe der Schola und der Rest des Tages ist auch wieder frei gestaltbar (das Wetter soll eh nicht doll sein). Und Ostersonntag am frühen Morgen um 4 Uhr aufstehen, um 5 in der Kirche sein und um 6 Uhr die Auferstehungsfeier zelebrieren und mitgestalten 🙂 (bei den Katholen). Und weil ja mein erstes Jahr als Evangele ist, hab ich Jim schon gesagt, daß wir um 10 Uhr zu uns in den Gottesdienst gehen, schließlich hab ich noch nie einen Ostersonntag in der evangelischen Kirche erlebt. *lach* Danach fallen wir bestimmt total erschlagen ins Bett 🙂
Ich freu mich auf alle Aktivitäten, freue mich, daß wir nur zu zweit sind, freue mich, weder zu meinem Bruder noch meiner Schwester fahren zu müssen. Zu Jims Familie sowieso nicht, weil die 400 km weit weg wohnen. Außer den kirchlichen „Verpflichtungen“ haben wir also nix vor. Ich werde Sonntag nachmittag mal anfangen zu kochen, auch gleich für 2 Tage und wir können es uns gemeinsam gut gehen lassen 🙂 Ich freu mich drauf 😀
Ich wünsche Euch allen ein wunderschönes Osterfest und glückliche Tage. Paßt auf Euch auf da draußen 🙂
Ach ja, es wird täglich einen Beitrag zu den 101 Fragen automatisch gepostet :)))) Antworten verzögern sich also, ich glaube nicht, daß ich viel Online bin 🙂 Bis spätestens Dienstag also 🙂

Und es war doch

wieder zur kurz das Wochenende. Mal ohne Scheiß… Gefühlt hab ich mich zweimal gedreht und es war vorbei. Ich war Freitag schon müde, Samstag noch müder und Sonntag nur noch müde… Ich brauche mehr Schlaf, obwohl ich schon viel schlafe… Ich glaube ich knabber immer noch an der Dreckserkältung bzw. Grippe rum…
IMG_20180326_083755.jpg Auf jeden Fall hat mich das Bild und der Spruch wirklich lächeln lassen heute morgen 🙂

Lächeln erzeugt Lächeln,
genauso wie Liebe Liebe erzeugt.

(Mutter Theresa)

Das finde ich sehr sehr schön und wahr!
Das WE war recht ruhig, bis auf Samstag morgen, da waren wir in der Stadt. Jim brauchte noch Oberteile, ich hab mir bei H&M noch einen ultraschicken Kurzmantel gekauft (der war auf 30 Euro reduziert, da mußte ich zuschlagen) und wir waren noch beim Juwelier und dort hab ich mir mein eigenes Geburtstagsgeschenk zum 50. gemacht 🙂 Eine neue Armbanduhr… Eigentlich brauch ich keine, eine richtig gute hab ich mir vor Jahren gekauft und die anderen die ich täglich trage… da hab ich von einer anderen Marke die ich mag, auch 2 Stück (eine mit braunem Lederarmband und eine mit schwarzem) und eben die gute mit Metallband… Nun ja, ich sah die Uhr von meiner präferierten Marke und wir sind in den Laden rein. Jim wollte so ein Armband mit Anker von Hewitt (ist anscheinend total in, ich weiß davon aber mal wieder nix 😉 ) Jim bekam sein Armband nicht, aber ich die Uhr. Kurz zuckte in mir das Gewissen wegen dem Preis, aber ich sagte mir: Scheiß drauf, wozu gehst Du arbeiten und immerhin bin ich 50. geworden 🙂 Du nimmst nichts mit ins Grab 😉
Nun bin ich total glücklich mit der Uhr, dem Mantel und natürlich überhaupt sowieso, daß ich das alles mit meinem Mann teilen konnte und er mich auch unterstützt hat, mir die Uhr zu holen 🙂
Samstag mittag hab ich für Abends gekocht und es wurde recht gemütlich.
Sonntag früh ging es in den evgl. Gottesdienst um 09:30 Uhr und das war schon früh am Sonntag, vor allem weil ja noch die Zeitumstellung war…
An allen Tagen war ich am Klavier und erarbeite mir fleißig die Fingersätze für den Canon. Das wird noch ein ganz heftiges Stück… Vor allem die 16tel in der Melodie zu spielen mit der 8tel Begleitung links etc. Ich mache mal die Tage ein Bild davon. Außerdem bin ich gespannt was CB heute abend dazu sagt, in der Klavierstunde 🙂

Ich wünsch Euch eine gute kurze Woche 🙂 Paßt auf Euch auf da draußen!

Bald ist Wochenende

und ich freu mich drauf 🙂 Aber ich hasse diese Zeitumstellung. Die brauch wirklich kein Schwein! Ich seh den Sinn auch nicht und mir mach keiner weiß, daß man dadurch Energie spart. In meinen Augen ist das ein Relikt der Vergangenheit und ein Verbrechen an meinem Biorhythmus! Leider interessiert das aber keinen 😦 Die Woche war hart, ich hab die Nacht einen ganz ganz doofen Traum gehabt. Über meine Mutter und wir haben uns total gefetzt, wie in unseren Bestzeiten… Nee war nicht schön… Wenn alles so läuft wie ich mir das vorstelle, bin ich um 14 Uhr hier weg und fahre Richtung zu Hause. Einkaufen erst morgen. Zu Hause erst mal eine schöne Tasse Kaffee und dann ans Klavier bis Jim kommt. Und wenn mein Mann dann endlich da ist, will ich einfach nur noch mit ihm knuddeln und auch mehr 😉 und dann bei unserem Lieblingschinesen bestellen und einen schönen, ruhigen Abend zu Hause haben, auf der Couch liegen, bei meinem Mann im Arm und mir dieses öde Lets dance reinziehen. Ich bin ja nicht so der Fan, aber Jim eben, er hat ja mit seiner Exfreundin jahrelang Standard- und Latein getanzt und will die Sendung/Staffel eben unbedingt schauen. Hab ihm auch alles aufgezeichnet als er in China war. Ich kann mich ja an ihn kuscheln und auf meinen Tablet surfen und spielen. Hauptsache zusammen, sich lieb haben, kuscheln und einen GT dazu 🙂 Das wird wunderbar 🙂

Ich wünsche Euch ein wunderschönes Wochenende und paßt auf Euch auf!

Im Büro

und mich schon mal durch den Berg eMails durchgewühlt… 😉
IMG_20180319_093623.jpgZuerst mal das Zitat meines Kalenders von letzter Woche 🙂

Wenn Wissen und Gelassenheit sich gegenseitig ergänzen, entstehen Harmonie und Ordnung (Zhuangzi)

O.K. flasht mich jetzt nicht der Spruch 😉 Aber ich lass ihn einfach mal so stehen 🙂 Vielleicht ist heute nicht mein Tag der Sprüche 😉
Gestern um 18:10 konnte ich meinen Schatz endlich in die Arme schließen. Er sah müde, zerzaust und abgekämpft aus. Als er aus dem Zug stieg bin ich auf ihn zugelaufen, hab ihn in den Arm genommen und ihn einfach nur gedrückt. Wie schön war das! 😀 Wir sind dann nach Hause gefahren, haben noch das Geburtstagsgeschenk für WB an dessen Tür gehangen (es war keiner zu Hause) und sind dann in unser Zuhause gefahren. Dort gleich was zu essen bestellt unterdessen ist Jim unter die Dusche und hat sich die Reise von der Haut gewaschen 🙂 Gleich drauf kam das Essen, wir haben geredet und dann fern geschaut, er lag auf der Couch in meinen Armen und ich war nur glücklich ihn zu spüren 🙂 Wir sind früh ins Bett, denn er ist mir im Arm immer eingeschlafen. Er war ja jetzt fast 14 Tage immer 7 Stunden voraus und für ihn war halt schon tiefste Nacht. Heute ist er noch zu Hause, wäscht das ganze Zeug und morgen fährt er nach HD. Mein Mann ist wieder da und ich bin glücklich und zufrieden 🙂

Im Büro haben mich meine Kollegen freudig begrüßt und dann hab ich mich an die Mailbearbeitung gemacht. Im Krankenschein lese ich prinzipiell keine Arbeitsmails, denn ich soll ja gesund werden und vom Kopf her auch runterkommen. Dementsprechend ist heute einiges los, aber ich lass mich nicht stressen 🙂 Es kommt wie´s kommt und wenn ich noch zu Hause wäre, würde es ja auch liegen bleiben!

Nun will ich noch den Spruch für diese Woche loswerden 😉

IMG_20180319_093650.jpg

Betrachte das Erwachen des Frühling und das Erscheinen der Morgenröte! Die Schönheit offenbart sich denjenigen, die betrachten. (Khalil Gibran)

Damit kann ich schon mehr anfangen 🙂 Die Sonne scheint draußen, auch wenn es kalt ist und am Liebsten würde ich einfach nur den Stuhl umdrehen und aus dem Fenster schauen 🙂

Aber ich glaube das geht nicht 😉 dafür ist zuviel Arbeit da.
Paßt auf Euch auf da draußen!