10 Jahre jünger

und mehr 😉

Die Reaktionen auf den „Bart ab“ sind verblüffend…

Den meisten gefällt es besser, als mit Bart. Ich muß mich erst wieder dran gewöhnen. Da der Bart fast weiß war, seh ich in der Tat jünger aus. Jeder sagt mir das.

Und dann noch die kürzeren Haare wieder… Klar, sieht dann auch gleich wieder jünger aus.

Mir geht heute allerdings nichts leicht von der Hand. Ich hab die Nacht super schlecht geschlafen, war dauernd wach und mein Lieblingsthema hat mich ein wenig gejagt in der Nacht. Ich bin wirklich froh, daß ich es so weit im Griff mittlerweile habe und es quasi auf Knopfdruck verdrängen kann. Allerdings in so einer Nacht wie gestern kommt es dann dauernd wieder hoch… Die „Pausetaste“ funktioniert manchmal halt nicht lange…

Ansonsten freue ich mich heute abend auf das Ballett. Es gibt eine Choreo zu den Goldberg-Variationen von Bach. Die liebe ich ja (musiktechnisch) bin mal gespannt wie sich Ballett dazu anfühlt und ansieht. C&WB gehen mit. 🙂

Das Leben leben, intensivst. Nichts ist wichtiger, je älter man wird. Dieses Licht ging mir die Nacht wieder auf. Heute morgen hier auf der Arbeit dann eine Hiobsbotschaft. Eine Kollegin ist letzte Woche gestorben. Aus einer anderen Abteilung. Sie war gerade 60 und ich kannte sie seit fast 30 Jahren, hab früher auch zum Teil mit ihr zusammengearbeitet und mochte sie… Letzten Monat ist sie 60 geworden und letzte Woche ist sie zu Hause in ihrem Wohnzimmer im Sessel gestorben.

Mir kamen gleich Tränen in die Augen.

Vor ein paar Wochen der Mann meiner Cousine und nun diese Kollegin. Ich hoffe das jetzt Ruhe einkehrt. Da ich die Nacht sowieso mit dem Thema wieder im Traum und im Wachen kämpfte, reagiere ich auf solche Meldungen noch sensibler…

Wie ich schon schrieb… Das Leben intensivt leben und genießen, Ängste über  Board werfen und 5 gerade sein lassen…. Ja, ich muß noch an mir arbeiten….

Paßt auf Euch auf da draußen!

 

Advertisements

Der Bart ist ab

gestern ging mir der Bart so auf den Sack, da ist er gefallen 😉 Hab mich mit dem Gedanken schon seit ein paar Tagen beschäftigt. Nun war ich 1,5 Jahre Dauerbartträger… Soll auch mal reichen. Bisher geteilte Reaktionen, mal sehen wie Jim es am Freitag findet…

Der wird allerdings noch eine Überraschung erleben… Ich kann diesen UnderCut Schnitt nicht mehr sehen. Oben ganz langes Deckhaar, so daß ich alles komplett nach hinten „gelen“ kann, Seiten recht kurz, aber nun ein wenig länger. Das geht alles heute abend runter, hab um 17:30 Uhr einen Friseurtermin.  Ich kann es auch nicht mehr sehen :(. Ich bin 49 und ich finde ich seh damit aus wie ein alter Sack. Diesen Schnitt können in meinen Augen nur junge Männer tragen, die auch nicht solche Geheimratsecken haben wie ich. Also heute rundum wieder 9mm und oben ein wenig länger um ein wenig mit Gel aufzupeppen, so hab ich sie jahrelang getragen, so gefiel es mir immer, das kommt wieder hin. Scheiß auf Experimente!

Innerlich und äußerlich aufräumen ist gerade bei mir angesagt. Was ich auch nicht schlimm finde. Der Hobbypsychologe in mir sagt: Ich kann den Mist mit dem Fuß nicht ändern, mit dem Rücken auch nicht wirklich (das Schwimmverbot merke ich…) also verändere ich Dinge an mir die ich verändern kann.

Seit Tagen überlege ich, wem ich eine Weihnachtskarte schreiben kann, also von Hand 😉 Vorhin beim Kommentieren bei Happy kam mir dann ganz spontan der Gedanke: Sasa, mein sehr guter Freund. Der im Mai nach München gezogen ist, mit Sack und Pack (Familie). Und ich hab noch nicht mal seine Adresse, oder seine Festnetznummer. Hab ihn eben in WhatsApp angefunkt, er soll mir das schicken. Ja, die Lieben bekommen eine Weihnachtskarte von mir. Ich werde mit dieser alten Tradition wieder anfangen. In meinen Zwangigern hab ich aufgehört Weihnachtskarten zu schreiben. Vielleicht finde ich so zurück zu dem Ursprünglichen?! Und allmählich freue ich mich dann doch mit meinem Schatz am Samstag einen Baum holen zu gehen. Aber Jim muß ihn schmücken 😉

Heute ist mein letzter Tag vom Krankenschein, ich war am Morgen schon einkaufen in 3 Geschäften und bin nun platt…

Paßt auf Euch auf da draußen!

 

Also ich kann das

doofe Lied nicht mehr hören. Von Ne*na. Berufs*jugendlich.

Anscheinend liebt mein Lieblingsradiosender das Lied. Ich hör es jeden Morgen im Bad 😦 und jeden Abend auf der Heimfahrt. Und am WE zwischen drin öfters.

Das Lied ist für mich unmelodisch und  doof. Wenn die Dame mit ihrem Alter kein Problem hat, freut mich das sehr, aber muß man das so in die Welt hinauskreischen? Denn für mehr reicht es stimmlich nicht bei ihr.

Zur Beruhigung für den nun nicht mehr so geneigten Leser: Ich bin in meinen Teeniezeiten voll auf NDW abgefahren und bei den 98+1 Luftballons immer schier ausgeflippt. Das rote Gummiboot fand ich toll und wollte eines haben… Auch die neue alte Dame hat mir gefallen mit dem Lied als sie 50 wurde etc. Aber das hier geht gar nicht und ich schalte mittlerweile das Radio aus wenn es läuft.

Aus Rauschebart ist ein 5 Tagebart geworden. Habe heute morgen (denn ich konnte den Vergleich mit Rübezahl (der wohl schwarz war, ich aber grau, das stört aber niemanden) nicht mehr hören). Sind jetzt auf 6 mm getrimmt und sieht frech aus und das gefällt mir. Braunes Gesicht und weißer 5-Tagebart, das Spiegelbild heute morgen war mir hold 😀

Heute wird es wieder heiß und ich freu mich drauf, denn das trübe Wetter mit dem Regen (ja ich weiß, wir haben es gebraucht) hat mir ein wenig an der Seele gezogen…, da konnte selbst die Vorfreude auf Irland nicht helfen. Es ist Sommer und ich will keine grauen Regentage haben, es kann doch in der Nacht regnen 😉

Aber wer bin ich, der Gott Vorschriften machen will… So wie er tut und macht wird es schon einen Sinn haben.

Heute abend geht es endlich wieder Walken, hab es die letzten Wochen total vernachlässigt. Wird zwar hart bei 31 Grad, aber da müssen wir durch 😉

Gestern abend bei der Massage hab ich zweimal laut aufgeschrien, nicht mehr gestöhnt, sondern echt geschrien, was peinlich war. Er meinte ich bin total dicht, er muß da ran, sonst wird es nicht besser 😦 Also hab ich für Freitag noch einen Zusatztermin gebucht, werde aber auch Turnschuhe mitnehmen und hab ihm zur Aufgabe gegeben mir Übungen zu zeigen die ich morgens in 15 Minuten hinkriege. Ich steh auch früher auf deswegen, ist mir egal. Aber das muß reichen als Ausgleich für den Rücken, mehr Zeit kann ich zur Zeit nicht erübrigen. Bedingung: Nur Matte. Kein Ball oder sonstige Hilfsinstrumente. Bin gespannt was wir am Freitag dann neben der Massage machen. Aber so geht es nicht weiter.

Auf Lucia hab ich gestern eine gute halbe Stunde geübt. War viel zu wenig, aber ich mußte in die Massage, danach hatte ich noch mehr Schmerzen und wollte dann auch nicht mehr. Heute abend geh ich aber noch ran. Die ersten beiden Takte auf der 2. Seite entwickeln sich, aber es geht echt langsam. Die Notenseite rechts und links einzeln spiele ich fließend durch, auch beim Umgreifen muß ich kaum hin schauen, aber zusammen… Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen (oder wie war der Spruch) aber es macht Spaß und ich bleibe bei Nuvole Bianche dran! Ich will das irgendwann können 😀

Kommt gut durch die Hitze, ganz viele Wolken für Linda damit sie immer Schatten hat 🙂 und paßt auf Euch auf da draußen!

Bartpflege?!

Bisher trug ich ja immer nur Dreitagebart.  Oder besser…  Ich rasierte mich nur alle 3 Tage 😉

Nun hab ich den Vollbart seit ein paar Wochen,  schön gestutzt an den Seiten,  vorne länger und spitz ( aber kein Geisbart)  und finde es toll.  Bisher wurde er halt jeden Tag mitgeduscht und mit Haarwaschmittel schamponiert.  Aber das scheint als Pflege nicht auszureichen,  bei weitem nicht wie ich nun las!

Nach langem Überlegen  und suchen habe ich jetzt ein Bartöl (nicht  duftend)  und  eine Bürste mit Wildschweinborsten bestellt.

Ich will ja meinem Mann gefallen 🙂

Natürlich werde ich zeitnah berichten 🙂